Alles Gute zum Jahreswechsel – auf ein Neues im Jahr 2015!

Am Ende eines Jahres schauen wir zurück auf das, was war – und zugleich voraus auf das, was kommt bzw. kommen könnte. Auf die Kommunalpolitik in unserer Stadt bezogen, waren für mich in diesem Jahr zwei Dinge besonders wichtig – nicht unbedingt kurzfristig, sondern perspektivisch für die nächsten Jahre: im Ergebnis der Kommunalwahlen gibt es neue strukturelle Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat, die es gilt, zum Wohle aller Einwohner in Stadt und Ortsteilen zu nutzen. Zum anderen hat sich der Stadtrat (und das noch in seiner alten Zusammensetzung) dagegen ausgesprochen, dass kommunale Finanzmittel in beträchtlicher Höhe für die Beseitigung eines in privatem Eigentum befindlichen Schandflecks verwendet werden. Damit hat sich der Stadtrat emanzipiert, denn er ist kein „Abnickgremium“ wie in vordemokratischen Zeiten. Eins ist ganz klar: auch ich möchte die sog. Trautmannbau-Ruine so schnell wie möglich verschwinden sehen, aber dafür gibt es definitiv bessere Möglichkeiten als die seinerzeit vorgeschlagene – und dafür werde ich mich einsetzen!
Ein Bürgermeister kann für seine Stadt nachhaltig nur dann etwas bewegen, wenn er mit allen Verantwortungsträgern, d. h. mit den Stadt- und Ortschaftsräten, konstruktiv und auf Augenhöhe zusammenarbeitet. Getreu dem Motto, dass bereits im Buch der Bücher vom Propheten Jeremia überliefert ist: „Suchet der Stadt Bestes, …, denn wenn`s ihr wohlgeht, so geht`s auch euch wohl.“
In diesem Sinne wünsche ich uns allen im neuen Jahr (und darüber hinaus) immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Mitmenschen. Lassen Sie uns die vielfältigen Aufgaben in unserer Stadt und den Ortsteilen mit echtem Gemeinschaftsgeist, Tatkraft und Optimismus angehen. Jeder ehrliche Beitrag ist wichtig und wertvoll. Zeigen wir jedoch denen, die sich selbst für unfehlbar halten, und denen, die meinen, nach dem für die Allgemeinheit stets schlechten Rezept „Teile und herrsche“ verfahren zu müssen, die rote Karte. Bleiben wir also in positiver Weise wachsam und kritisch.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein gesundes und glückliches Jahr 2015 sowie unserer Stadt und ihren Ortsteilen eine nachhaltig positive Entwicklung. Mischen Sie sich bitte aktiv ein – unsere Stadt verdient es!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s